Sneakercon Kaiserslautern 2013

Nach New York, Miami oder Washington fand gestern eine Sneakercon auf deutschem Boden statt. Und zwar in der ‚Metropole‘ Kaiserslautern. Auch wenn man der Kleinstadt in der Pfalz als Europäer  eher eine untergeordnete Rolle zuschiebt ist sie für Amerikaner doch von Bedeutung. Auf Grund verschiedener Army-Stützpunkte in der Umgebung leben in der größten amerikanischen Siedlung außerhalb der USA fast 50.000 Amerikaner in der ‚Kaiserslauterm Military Community‘.

Die Sneakercon fand in einem Club auf der Army Base statt, was die Anreise für deutsche Staatsbürger ein wenig erschwerte. Wie alle Besucher wurde ich am Gate von einem Maschinengewehr begrüßt und durfte erst nach Abgabe meines Personalausweises passieren. Nach kurzer Wartezeit wurde ich dann zum Veranstaltungsort eskortiert. Im Gegensatz zum Turnhallen füllenden Original war die Sneakercon Kaiserslautern eher einen nette familiäre Veranstaltung. Zur basslastigen Musik mit Rap-Einlage wurden Häppchen in Form von Chicken Wings und Fries serviert.

sneakercon – 07

Die Tische waren prall gefüllt und darunter auch ein paar Schätze wie die  5er Jordans ‚Doernbecher‘ und ‚Fear‘-Pack auszumachen. Neben den zahllosen Jordans gab es noch jede Menge LeBrons und Dunks. Mein persönlicher Favorit war ein Sneakerfreaker X Le Coq Sportif Flash ‚Summer Bay‘ in meiner Größe. Zu einem Kauf konnte ich mich allerdings nicht durchringen, zumal noch ein Flash auf dem Postweg zu mir ist. Auch wenn mir das Angebot wie erwartet zu Basketball-lastig war, gab es viel zu gucken und ich werde im nächsten Jahr wohl wieder vorbeischauen. Um sich das Anmeldeprozedere zu sparen und insgesamt mehr Besucher und Verkäufer anzulocken hat mir einer der Veranstalter verraten, für das nächste Jahr eine Location außerhalb der Base zu suchen.

sneakercon – 11 sneakercon – 10 sneakercon – 09 sneakercon – 08 sneakercon – 06 sneakercon – 05 sneakercon – 04 sneakercon – 03 sneakercon – 02

Auf der Veranstaltungsseite auf Facebook findet ihr in der nächsten Zeit sicher noch weitere Fotos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.